Inserieren und übergeben

Sehr geehrte Damen und Herren
In diesem Blogeintrag möchten wir Ihnen den Ablauf von der Inserierung bis zur Übergabe erklären und möchten Ihnen aufzeigen wie man ein Inserat auf unserer Website erstellt.

Grundsätzliches

Nach Angaben des Leasingverbands ist in der Schweiz etwa jeder zweite Neuwagen geleast, vom gesamten Fahrzeugbestand in der Schweiz ist es ungefähr jedes sechste Auto. Viele Personen gehen dabei Leasingverträge von mehreren Jahren ein, ohne sich den damit verbundenen Konsequenzen bewusst zu sein. Eine vorzeitige Auflösung des Leasingvertrags ist meist mit Kosten von mehreren tausend Franken verbunden und sehr aufwendig. Nebst der Auflösung des Leasingvertrags durch Bezahlung einer hohen Geldsumme, besteht die Möglichkeit durch Übertragung des Leasingvertrags auf eine andere Person oder Firma kostengünstig aus dem Leasingvertrag auszusteigen. Es erweist sich jedoch oft als schwierig eine Drittperson im Bekanntenkreis zu finden, welche bereit ist das Fahrzeug zu den gegebenen Vertragsbedingungen zu übernehmen. Genau hier kommen wir ins Spiel. Auf unserer Plattform www.aus-leasing-raus.ch können Personen mit einem Inserat innert kürzester Zeit und mit geringem Aufwand eine hohe Anzahl an Interessenten ansprechen und so schnell und unkompliziert eine Drittperson finden, die bereit ist den Leasingvertrag zu den gegebenen Vertragsbedingungen zu übernehmen.

Der Ablauf

Wie bereits oben erwähnt besteht auf unserer Plattform die Möglichkeit ein Inserat für ein Fahrzeug, auf welchem ein Leasing lastet, zu erstellen. Die Übertragung des Leasings auf eine Drittperson ist grundsätzlich für jeden Leasingnehmer möglich und diese Regelung sollte so auch im Leasingvertrag wiederzufinden sein. Falls dies nicht der Fall ist, können Sie sich über diese Option jederzeit bei Ihrem Leasinggeber informieren. Der Vorteil bei der Übertragung eines laufenden Leasings besteht darin, dass man sich aus einem bindenden Vertrag lösen kann und somit alle Pflichten gegenüber dem Leasinggeber erlöschen. Vor allem für Personen, welche sich ein Leasing finanziell nicht mehr leisten möchten oder nicht mehr auf ein Fahrzeug angewiesen sind, kann dies eine optimale Lösung darstellen. Anderenfalls müsste der Leasingnehmer den Leasingvertrag vorzeitig kündigen (siehe Kosten bei vorzeitiger Auflösung des Leasingvertrages).

Um ein Inserat zu erstellen müssen Sie die Funktion ,,Neues Inserat’’ anklicken. Sie werden dann zu unserem Inserierungsformular weitergeleitet. Dort geben Sie zuerst Ihre persönlichen Daten an und danach alle Information über Ihr Fahrzeug und den Leasingvertrag. Falls Sie dabei Probleme haben, können Sie jederzeit auf unser Leasing Lexikon zugreifen oder uns direkt kontaktieren. Wir empfehlen das Formular mithilfe des Leasingvertrages auszufüllen. Zudem lohnt es sich möglichst gute Fotos und Beschreibungen von Ihren Fahrzeugen zu verwenden, um so die Chance auf einen potenziellen Leasingabnehmer zu erhöhen. Bei vielen Verträgen ist eine entsprechende Rückkaufoption nicht vereinbart und entsprechend kann es nützlich sein sich beim Leasinggeber zu informieren ob eine solche Rückkaufoption noch nachträglich hinzugefügt werden kann. Vor allem für Personen, welche ein Leasing übernehmen, um danach das Auto zu kaufen, ist eine solche Rückkaufoption höchst interessant.
Sobald Sie alle Informationen ausgefüllt haben, können Sie sich noch für ein übliches oder ein Premium-Inserat entscheiden. Ein Premium-Inserat wird für 45 Tage hochgeschalten und ist auf der Startseite ersichtlich. Ein normales Inserat ist hingegen nur für 30 Tage ersichtlich und wird nicht hervorgehoben. Mit einem Premium-Inserat erhöhen Sie eindeutig Ihre Chancen für eine schnelle und erfolgreiche Übergabe.
Im Anschluss stehen Ihnen verschiedene Zahlungsmöglichkeiten zur Verfügung. Von Paypal, Kreditkarte bis Vorauszahlung bieten wir beinahe alles an. Im Falle einer Sofortüberweisung (Paypal und Kredikarte) wir Ihr Inserat sofort freigeschalten und Sie erhalten Ihr persönliches Konto zu Verwaltung Ihrer Inserate. Bei einer Vorauskasse wird das Inserat nach erfolgtem Zahlungseingang hochgeladen.

Kosten bei vorzeitiger Auflösung des Leasingvertrages
Laut Gesetz kann der Leasingvertrag alle drei Monate vorzeitig gekündigt werden. Jedoch zieht die vorzeigte Kündigung des Leasingvertrages auch Nachteile mit sich, denn der Wertverlust des Autos wird bei jedem Leasingvertrag mit einem fixen Betrag über die ganze Vertragsdauer abgeschrieben. Bei einer vorzeitigen Beendigung ist der Wertverlust mit den ordentlichen Leasingraten somit noch nicht abgegolten und wird dementsprechend noch geschuldet. Die jeweiligen Zuschläge können Sie aus dem Leasingvertrag entnehmen und ist dort unter der Amortisationstabelle zu finden. Des Weiteren fallen je nach Fahrzeug und Leasinggeber zusätzlich noch Kosten für die Instandstellungskosten bei vorzeitiger Rückgabe an sowie noch Unkosten für Mehrkilometer (sofern die maximalen Kilometer pro Jahr überschritten wurden) von 20 Rappen pro Kilometer an. Ein Betrag von mehreren tausend Franken ist dabei nichts Ungewöhnliches.

Vom Inserat zur Übertragung

Je nach Inserat und Fahrzeug melden sich bereits schon nach wenigen Tagen einige Interessenten. Wichtig ist dabei immer offen und ehrlich mit dem Gegenüber zu kommunizieren. Eine allfällige Besichtigung des Fahrzeuges durch den Interessenten kann dabei von grossem Vorteil sein um spätere Unstimmigkeiten zu verhindern. Auch sollten Sie dem Interessenten den jeweiligen Leasingvertrag vorlegen, damit sich dieser noch einmal mit den jeweiligen Rechten und Pflichten vertraut machen kann. Nachdem eine Einigung zustande gekommen ist, können Sie Ihren Leasinggeber informieren, dass Sie ihren Leasingvertrag gerne an eine Drittperson übergeben möchten und eine entsprechende Person bereits gefunden haben. Die Leasinggesellschaft wird anschliessend direkt mit dem Interessenten Kontakt aufnehmen und die Bonität des Kunden prüfen. Ist die Bonität gegeben, können oft auch Bestimmungen des bestehenden Leasingvertrages auf Wunsch des Interessenten abgeändert werden wie zum Beispiel Erhöhung der maximalen Kilometer pro Jahr.
Um das Leasing endgültig zu übertrag, muss vom derzeitigen Leasingnehmer und dem Interessenten noch ein Übertragungsdokument unterschrieben werden. Bei diesem Prozess ist der Leasinggeber oftmals involviert und somit sind Ihre Aufwendungen gering. Allerdings kann je nach Leasinggeber eine Gebühr für die Übertragung des Leasingvertrages verlangt werden. Auch hier bitten wir Sie, mit ihrem Leasinggeber Kontakt aufzunehmen und sich darüber zu vergewissern.

Schlusswort

Wir hoffen, dass wir mit unserem Blogeintrag helfen konnten, Ihnen den Verlauf eines Leasingübertrages näher zu bringen. Falls noch allfällige Fragen oder Unklarheiten bestehen, zögern Sie nicht und kontaktieren Sie uns. Wir helfen Ihnen gerne weiter!